Startseite

Merles Buchwelt

Hey, cool dass du dich auf meinen Blog verirrt hast. Ich heiße Merle und liebe das Lesen. Hier auf meinem Blog dreht sich (fast) alles um BÜCHER und ich rezensiere Kinder-und Jugendbücher die ich euch – mal mehr und mal weniger – empfehlen kann. Wenn es dann irgendwann auch mal wieder Buchmessen geben sollte, findet ihr hier dann auch Berichte über die ein oder andere. Außerdem schreibe ich hier unter dem Menüpunkt „Gedankenwelt“ meine Gedanken zu Themen, die mir wichtig sind auf.

Meine neuesten Beiträge:

30.04.2021 ; Merles Buchwelt

„Meeresglühen – Geheimnis in der Tiefe“

Hey Leute, heute habe ich ein Buch für euch, das erst vor knapp drei Monaten erschienen ist. „Meeresglühen – Geheimnis in der Tiefe“ von Anna Fleck. Ich muss sagen ich war dem Buch gegenüber am Anfang etwas skeptisch, da mich der Klappentext nicht so sehr angesprochen hat, aber diese Skepsis ist zum Glück nach den ersten paar Seiten verschwunden. Und hier findet ihr jetzt meine Rezension.

23.04.2021 ; Merles Buchwelt

Queere Inhalte in Büchern

Hey Leute, heute findet ihr hier keine Rezension, sondern wieder einen Beitrag in meiner Gedankenwelt. Es geht um queere Inhalte in Büchern. Das bedeutet Bücher, in denen es nicht ausschließlich heterosexuelle Paare gibt oder wo nicht alle Charaktere cis, weiß, hetero, schlank und männlich sind. (Cisgender bedeutet das man sich mit dem, bei der Geburt, aufgrund der Geschlechtsmerkmale zugeordnetem Geschlecht identifizieren kann.) Meine Gedanken zu dem Thema findet ihr hier. Ganz wichtig nochmal, das ist alles nur meine persönliche Meinung, die von nichts beeinflusst wird und die niemanden verletzten soll!!!

Ich habe mich letztendlich dazu entschieden die Gedankenwelt anstelle einer Rezension zu führen. D.h. hier kommen jetzt immer drei Wochen hintereinander Rezensionen und in der vierten Woche immer ein Beitrag in der Gedankenwelt. Das ist erstmal der grobe Plan.

16.04.2021 ; Merles Buchwelt ©Büchercafé

„Alles: Nichts. Und ganz viel dazwischen“

Hallo Leute, heute soll es hier um ein Buch gehen, das über einen sehr interessanten Weg zu mir gekommen ist. Ich habe es Johanna (Ich glaube ihren Blog kennt hier jetzt jede/r oder?😂) letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt (ohne es vorher selbst gelesen zu haben🤦‍♀️🤷‍♀️) und sie hat es dann gelesen. Sie war aber so begeistert davon, dass sie es mir zurück nach Berlin schicken musste, damit ich es auch lese und ich muss sagen, es hat sich definitiv gelohnt. Meine Rezension findet ihr jetzt hier. Ich muss sagen, durch Johannas viele Schwärmerei über das Buch hatte ich ziemlich hohe Erwartungen und die meisten davon wurden erfüllt.

Das Foto ist von Johanna, da ich, nachdem ich das Buch gelesen hatte es ihr sofort zurückgeschickt habe – vielen Dank an die deutsche Post, die ganze drei Wochen für die Zustellung gebraucht hat, Respekt👍🤦‍♀️ – und zu blöd war erst noch ein Foto zu machen.

©Pixabay

#Sunsetchallenge

Hey ihr Lieben, ja heute ist nicht Freitag, und nein, keine Sorge, hier kommt jetzt auch keine Rezension, sondern mal was ganz anderes. Ich wurde nämlich von Johanna vom Blog Büchercafé (mal wieder du Johanna😂🤗) für die #Sunsetchallenge getagt.

Ich habe die Challenge tatsächlich zum ersten Mal bei Renée und Johanna vom Blog CoLibri gesehen und schon damals nicht verstanden, was das ist. Aber dann habe ich mir die Erklärung mal durchgelesen und fand´s eine ziemlich coole Aktion zumal ich sowohl Sonnenuntergänge als auch Sonnenaufgänge liebe!

Erklärung: Bei der #Sunsetchallenge geht es darum, mit gelben, orangenen, roten und weißen Büchern den – wie der Name schon sagt – Sonnenuntergang nachzustellen. Heißt, man sucht sich Bücher in den entsprechenden Farben raus und ordnet sie wie ein Sonnenuntergang an.

Ich muss sagen, dass ich nicht damit gerechnet hätte, so viele gelbe und orangene Bücher in meinem Bücherregal zu finden, zumal ich sagen kann, dass ich sie – bis auf eines – alle gelesen habe.

Also hier habt ihr mein Foto🙈😂:

(Von unten nach oben)

💛„Ellena – das Geheimnis der Oaktree-Farm“ von Nele Neuhaus. Das Buch habe ich schon vor bestimmt drei Jahren gelesen, aber ich mag die „Elena-Reihe“ immer noch total gerne.

💛„Luna – im Zeichen des Mondes“ von Anne Buchberger. Auch ein Buch, das ich vor einer halben Ewigkeit gelesen habe, welches aber definitiv richtig gut und spannend war.

💛„Was so in mir steckt“ von Berry Jonsberg. Eines meiner absoluten Lieblingsbücher und ja ich weiß, das Cover ist blau und nicht gelb.

🧡„Schlaft gut ihr fiesen Gedanken“ von John Green. Wer von euch ist auch so ein kleiner John-Green-Fan? Ich finde seine Bücher echt toll und lustig, auch wenn sich dieses meiner Meinung nach etwas gezogen hat.

💛„Das Geheimnis von Ashton Place – aller Anfang ist wild“ von Maryrose Wood. Tja, das einzige Buch in meinem Sonnenuntergang, das ich nicht gelesen habe.

🧡„Die Bestimmung – tödliche Wahrheit“ von Veronica Roth. Ich habe die komplette Reihe vor einem Jahr verschlungen und kann sie wirklich jedem/r weiterempfehlen, die Bücher sind extrem spannend.

🧡„Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl“ von Stephanie Meyer. Der Zusatzteil der „Bis(s) – Reihe“ hat mir genau wie die ganze Reihe richtig gut gefallen.

❤„The Hate U Give“ von Angie Thomas habe ich erst vor 1,5 Wochen gelesen und muss sagen, dass es definitiv eines meiner neuen Lieblingsbücher ist, es ist einfach großartig! Eine Rezension dazu ist geplant.

❤„Bis(s) zum Abendrot“ von Stephanie Meyer. Was soll ich dazu noch sagen? Die Reihe ist echt gut, wenn auch ziemlich kitschig.

❤„Harry Potter – und das verwunschene Kind“ von J.K. Rowling. Ich muss gestehen, dass ich mich an das Buch kaum noch erinnern kann, aber dadurch das es die Theaterfassung war, fand ich´s schwer sich alles vorzustellen und in die Geschichte reinzukommen. Es war auch lange nicht so gut, wie die eigentliche Reihe.   

So, das war´s mit meinem ewigen „Gelaber“ – wobei, daran seit ich ja bei der Länge meiner Rezensionen gewöhnt. Am Freitag kommt dann auch wieder eine Rezension.

Da ich mich nicht entscheiden konnte, wen ich nominieren soll, bei dieser Challenge mitzumachen, nominiere ich einfach alle die Lust haben. Ich würde mich freuen, wenn ihr mitmacht.

04.09.202 ; Merles Buchwelt & Büchercafé ©Büchercafé

„Die Glücksbäckerei – die magische Schule“

Hallo Leute, heute habe ich mal wieder – was eine Überraschung – ein Buch für euch. Und auch wieder ein Buch, das ich zusammen mit Johanna gelesen habe (schaut unbedingt mal auf ihrem Blog vorbei). „Die Glücksbäckerei – die magische Schule“ von Kathrin Littlewood.

 Wenn ihr meinen Blog schon etwas länger verfolgt, habt ihr wahrscheinlich meine komplett bescheuerte Lesereinfolge der Bücher mitbekommen, ich meine warum nicht einfach mal band 3-6 überspringen und dann mit Band 7 und 9 weiter machen🤦‍♀️? Aber hey, Rekord, ich habe drei aufeinanderfolgende Bücher der Reihe gelesen, wenn auch nicht in der Reihenfolge😂🥳.

Na wie auch immer. Johanna und ich haben es ja sonst immer so gemacht, dass jede eine eigene Rezension zu dem jeweiligen Buch schreibt und die dann auf dem Blog der jeweils anderen erscheint, doch jetzt haben wir uns mal an eine gemeinsame Rezension gewagt und diese findet ihr hier.

02.04,2021 ; Merles Buchwelt

„Wir haben das KZ überlebt – Zeitzeugen berichten“

Hallöchen ihr lesenden und nichtlesenden Leute da draußen, heute geht es hier um ein Buch, das mir wirklich sehr wichtig ist. ich habe es mir erstmals in der sechsten Klasse von meiner damaligen Deutschlehrerin ausgeliehen und jetzt, zwei Jahre später nochmal wieder entdeckt.

In dem Buch erzählen Zeitzeugen, die das Konzentrationslager (KZ) überlebt haben über das, was sie dort und in den unterschiedlichen Lagern, ob nur Vernichtungs- oder Arbeitslager erleben mussten. Ich werden das Buch nicht nach dem üblichen Schema rezensieren, weil ich einfach der Meinung bin, dass das hier nicht passend ist. Ihr werdet zum Beispiel keine Bewertung in Sternen finden und auch kein Fazit. Ich werde auch die Menschen, die erzählen nicht so bewerten, wie ich sonst immer die Protagonist*innen bewertet habe. Trotzdem findet ihr hier meine Rezension.

26.03.2021 ; Merles Buchwelt

„NORMALITÄT“

Hey Leute, heute findet ihr hier meinen ersten Eintrag in meiner Gedankenwelt (übrigens vielen Dank an Johanna, die auf diesen Namen gekommen ist). Es geht um das Thema Normalität. Kann man überhaupt etwas als „normal“ festlegen? Was ist für euch normal? Ist es überhaupt gut, wenn immer alles „normal“ ist? Darüber schreibe ich in meinem Eintrag, den ihr hier lesen könnt. Ganz wichtig nochmal, das ist alles nur meine persönliche Meinung, die von nichts beeinflusst wird und die niemanden verletzten soll!!!

Ich bin mir noch nicht sicher, wie ich das mit der Gedankenwelt handhaben möchte, ich denke, dass ich ca. einmal pro Monat einen Eintrag in der Gedankenwelt veröffentlichen werde, muss mir aber noch überlegen, ob zusätzlich oder anstelle einer Rezension.

19.03.2021 ; Merles Buchwelt

„Freiheit – Harriet Tubman, eine amerikanische Heldin“

Hey Leute, heute habe ich ein Buch für euch, das wirklich jede/r lesen sollte, da es einfach so gut ist. „Freiheit – Harriet Tubman, eine amerikanische Heldin“ ist quasi eine Biographie von Harriet Tubman. Es handelt von ihrer Lebensgeschichte, ist aber nicht so ein Klopper, wie man es von einer Biographie erwartet, sondern eine mega tolle Graphic-Novell.

Das Buch erzählt auf der einen Seite über Harriet Tubman, wer sie war, wie sie lebte und was sie erreicht hat, auf der anderen Seite werden aber auch wichtige Sachen erklärt und Werte vermittelt. Zum Beispiel wird am Anfang des Buches Rassismus so erklärt, dass selbst 6-jährige das Wort verstehen würden. Meine – diesmal etwas kürzere – Rezension findet ihr hier.

Ich habe mir übrigens überlegt, hier auf meinem Blog eine „Gedankenwelt“ zu machen, einen Menüpunkt, unter dem ich über meine Gedanken zu bestimmten Themen schreib und wenn ihr wollt, könnt ihr in den Kommentaren anschließend mit mir oder untereinander darüber diskutieren.

12.03.2021 ; Merles Buchwelt

„Das Schicksal ist ein mieser Verräter“

Hey ihr Lieben, heute habe ich mal wieder ein John-Green-Buch für euch. „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ habe ich das erste Mal vor zwei Jahren gelesen und konnte mich daher nicht mehr gut genug an die Geschichte erinnern, um das Buch zu rezensieren. Allerdings wusste ich noch genau, wie gut es mir gefallen hat und wie schön und traurig es ist. Und als Johanna dann auf ihrem Blog geschrieben hat, dass sie zu diesem Buch ein Lesewochenende macht, war ich sofort dabei, weil ich einfach riesige Lust hatte nochmal in der Geschichte zu versinken und mit Hazel zu lachen, zu weinen und zu lieben. Und wieder hat mich das Buch begeistert. Meine – zugegebene extrem positive🙈 – Rezension findet ihr hier.

05.03.2021 ; Merles Buchwelt

„28 Tage lang“

Hallöchen ihr Lieben, heute habe ich mal wieder ein Buch über die Zeit des 2. Weltkrieges für euch – ihr wisst, wie interessant ich diese Zeit und ihre Ereignisse finde, oder? „28 Tage lang“ von David Safier erzählt vom Warschauer Ghetto und handelt von dessen Aufstand, der damals dazu geführt hat, dass die Menschen im Ghetto deutlich länger überlebt habe als sie eigentlich sollten.

Das Buch erzählt allerdings eine fiktive Geschichte, d.h., dass was im Buch passiert, ist damals nicht genauso passiert. Die Figuren z.B. gab es nicht in Wirklichkeit – im Gegensatz zu den Ereignissen. Auf jeden Fall ist es ein tolles Buch über eine unglaublich interessante und schreckliche Zeit. Hier kommt ihr zu meiner Rezension.

26.02.2021 ; Merles Buchwelt

„Cinder & Ella“

Hey Leute, heute habe ich ein Buch für euch, das bestimmt schon einige kennen. Ich wusste nicht viel über „Cinder & Ella“ und war auch nie besonders an dem Buch interessiert, weil ich immer dachte, es wäre einfach eine kitschige Liebesgeschichte ohne viel Hintergrund und sein wir mal ehrlich, der Klappentext verspricht ja schon so einige Klischees.

Irgendwann habe ich mich dann doch mal rangetraut und Leute, ich hab das Buch quasi nicht aus der Hand gelegt, bis ich es beendet hatte.  Dieses Buch hat definitiv Suchtpotential und war einfach nur wunderschön. Mehr in meiner Rezension.

19.02.2021 ; Merles Buchwelt

„Im Eisland“

Hey Leute, heute habe ich eine Graphic-Novel-Reihe für euch. „Im Eisland“ handelt von der Franklin-Expedition aus dem 19 Jahrhundert und erzählt von der Expedition und dem, was damals so auf den Schiffen passiert ist.

Die Franklin-Expedition war die dritte und letzte große Forschungsreise des britischen Polarforschers Sir John Franklin. Ihr Ziel war es, die Nordwestpassage erstmals, und zwar von Ost nach West, vollständig zu durchsegeln, kartografisch zu erfassen und so einen kürzeren Seeweg von Europa nach Asien zu finden. 

Die beiden Schiffe der Expedition die Erebus und der Terror wurden übrigens erst vor ein paar Jahren gefunden. Die HMS Erebus im Jahr 2014 und die HMS Terror im Jahr 2016.

Aber ich schweife ab, meine Rezension findet ihr jedenfalls hier.

Ich rezensiere die drei Bücher zusammen, weil ich finde, dass sie zusammengehören, und eine große Geschichte ergeben. Außerdem werde ich den Inhalt mit eigenen Worten angeben, aus gegebenen Gründen.

12.02.2021 ; Merles Buchwelt

„After The Fire“

Hey ihr Lieben, heute habe ich ein Buch für euch, das mich echt berührt und fertig gemacht hat. Die ganze Story ist echt krass und schockierend, aber das Buch ist mega gut und fesselnd. Vielleicht hat der ein oder andere von euch das Buch schonmal gelesen oder davon gehört, aber ich denke, dass es noch nicht allzu bekannt ist, zumal es auch erst 2020 auf Deutsch erschienen ist. Aber Leute, was ich auf jeden Fall schon mal sagen kann, es lohnt sich und wenn euch krasse Bücher nicht abschrecken, lest es! Meine Rezension zu dem Buch findet ihr hier.

05. Februar 2021 ; Merles Buchwelt

„Cassardim – jenseits der goldenen Brücke“

Hey ihr Lieben, heute habe ich was für die Romantasy-Fans unter euch. „Cassardim-jenseits der Goldenen Brücke“ von Julia Dippel. Eine Achterbahnfahrt an Gefühlen, Abenteuern und Verwirrung.

Ich habe mir auch mal ein paar Rezensionen zu dem Buch durchgelesen und Leute, sagt mir nicht, dass ich die einzige bin, für die dieses Buch kein Jahreshighlight war. Klar war es spannend und gut geschrieben aber eben nicht so gut. Es gibt so viele Bücher dieser Art… Tja, hier kommt ihr jedenfalls zu meiner Rezension.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten