Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

„After The Fire“

12.02.2021 ; Merles Buchwelt

Meine Bewertung: Puh Leute, dieses Buch ist echt krass, richtig gut, aber krass. Da der Klappentext des Verlages sehr wenig über das Buch aussagt, hatte ich als ich es angefangen habe nicht wirklich eine Idee, worum es in dem Buch geht.

Die Geschichte und ihre Umsetzung haben mir extrem gut gefallen. Ich fand es total spannend, dass das Buch quasi von den Erzählungen der Protagonistin lebt und man immer nur einzelne Informationen bekommt, die bis zum Ende des Buches keinen Sinn ergeben, was die Geschichte schon mal richtig spannend gemacht hat. Das Buch hat mich an ein Puzzle erinnert, man findet immer nur Teile über die – wirklich schlimme – Vergangenheit der Protagonistin heraus, die erst als Gesamtbild Sinn ergeben, einzeln, aber nutzlos sind. Auch fand ich es sehr interessant, dass sich das alles quasi nur in Psychatersitzungen abgespielt hat.

Die Geschichte hat mich einfach nur schockiert und ich musste während des Lesens immer mal wider eine Pause machen, um sie zu verarbeiten. Auch hat mich das Buch am Ende fast zum Weinen gebracht, was bei mir so gut wie nie passiert, da ich echt viel abkann. Man hatte als Leser immer so eine Ahnung was als nächstes passiert und hat sich dann jedes Mal ein bisschen geärgert, weil man immer falsch lag und sich die Geschichte in eine ganz andere Richtung entwickelte.

Die Protagonistin Moonbeam war einfach nur der Wahnsinn! Sie war unfassbar schlau und hat alles sofort durchschaut. Sie hatte immer schlagfertige antworten und wusste mehr als ihr ihre Mitmenschen zugetraut haben. Sie ist wirklich ein ganz besonderer Mensch und ja, ich weiß, dass sie nicht existiert 😂.

In der Atmosphäre, die das Buch vermittelte, habe ich mich komischer Weise echt wohl gefühlt, obwohl es in einer Psychiatrie spielte. Es wurde einem so eine Geborgenheit vermittelt, für die das Personal in dieser Klinik sorgte. Tja, wie ihr seht, lebe ich schon halb in diesem Buch.

Der Schreibstil war an sich relativ locker und flüssig, allerding etwas schwer zu lesen. Auch bin ich am Anfang nicht so gut in das Buch reingekommen aber ab einem bestimmten Punkt wollte ich es dann nicht mehr aus der Hand legen.

Auch das Ende kam sehr überraschend und mit dem was passierte hätte ich gar nicht gerechnet, was ich persönlich sehr gut fand.

Fazit: “After The Fire” ist ein extrem gutes Buch mit einer großartigen, schlauen und schlagfertigen Protagonistin. Die Geschichte ist der Hammer, aber ich möchte hier nochmal betonen, dass sie echt krass ist und einen wirklich mitnimmt. Die Atmosphäre des Buches hat mir sehr gut gefallen und ich habe mich in dem Buch richtig wohl gefühlt. Ich empfehle das Buch jedem, denn meiner Meinung nach sollte es jeder lesen, und ab 13/14 Jahren und gebe ⭐⭐⭐⭐⭐.

Über das Buch: „After The Fire“ von Will Hill erschien 2020 im Hanser Verlag. Das Buch hat 466 Seiten und wird in der Ich Perspektive der Protagonistin erzählt. Aus dem Englischen wurde das Buch von Wolfram Ströle ins Deutsche übersetzt.

Zum Inhalt: Davor lebte sie mit ihrer Familie innerhalb des Zauns.

Danach ist sie in einer Einrichtung gefangen.

Davor durfte sie niemals das Anwesen verlassen, niemals mit Außenstehenden sprechen. Niemals durfte sie ihre Meinung sagen.

Danach stellen ihr viele Leute Fragen, wollen wissen, was mit ihr passiert ist und versuchen herauszufinden, wer sie wirklich ist.

Davor dachte sie, sie würde vor etwas geschützt.

Danach erzählen die Leute ihr, dass sie jetzt endlich in Sicherheit ist.

Sie ist sich nicht sicher was besser ist, davor oder danach. Sie weiß nur, dass es Fragen gibt, die sie nicht beantworten kann. Und wenn alles, was man ihr davor erzählt hat, Lügen waren, wie kann sie wissen, wer jetzt die Wahrheit sagt.

Über den Autor: Will Hill wurde 1979 in England geboren und ist ein britischer Schriftsteller. Sein erstes Buch „Department 19 – die Mission“  erschien 2012 in der deutschsprachigen Ausgabe und wurde zu einer vierteiligen Reihe.

Werbung

4 Kommentare zu „„After The Fire“

  1. Heyyy, ich liiiiebe all deine Rezis einfach!!!!!!!!!!! Ich würde ja zu jeder etwas kommentieren, aaaaber irgendwie glaube ich, dass ich dann nerven würde…ich sag einfach nochmal, wie sehr ich deine Rezis liiiiebe. Und dein Blog tut meiner ewig langen WuLi auch echt gut – fast alle Bücher habe ich schon gelesen haha… Also danke.
    Tauusend buchige Grüße von Emma

    Gefällt 1 Person

  2. Omg, ja !!! AFTER THE FIRE ist einfach soooo krass. Ich saß nachdem ich das Buch durchgelesen habe auch erstmal 5 Minuten da, um das zu verarbeiten was in dem Buch so passiert ist. Und was ich auch noch mega berührend finde ist, dass das Buch ja praktisch auf wahren Begebenheiten beruht. Och will garnicht vorstellen wie schlimm und toxisch die Zeit bei den Branch Davidians gewesen sein muss und dann auch noch die Belagerung (😱) . Naja egal. Jedenfalls ist deine Rezension mega cool geworden, auch dass du keine Inhaltsangabe gemacht hast ist eigentlich besser als mit, weil man ja eigentlich im laufe der Geschichte alleine herausfinden soll worum es geht (Habe ich leider nicht gemacht) . Liebe Grüße deine Magda.

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Magda,
      Danke für deinen lieben Kommentar, das Buch ist wirklich krass, aber auch mega gut und ich kann eigentlich nichts mehr zu dem was du gesagt hast hinzufügen 🥰. Alles Liebe, Merle 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: