„The Hate U Give“

14.05.2021; Ava

Zum Inhalt: Starr ist in zwei Welten zu Hause: in dem Viertel, in dem sie aufgewachsen ist, und in ihrer überwiegend weißen Privatschule. Als ihr bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, muss Star sich entscheiden: Wird sie schweigen oder ihre Stimme erheben?

Avas Bewertung: Ich liebe die Atmosphäre, in die man beim Lesen eintaucht. Obwohl es um ernste (aber wichtige!) Themen geht ist die Stimmung nicht irgendwie bedrückend. Klar ist es traurig, manchmal sogar sehr. Man fühlt mit Starr, ist wütend, geschockt, frustriert. Mich hat das Buch echt mitgenommen. Aber gleichzeitig hat es mich glücklich gemacht, durch die fröhlichen oder lustigen Momente, die es eben auch gibt. Ich finde es ist irgendwie eine gute Mischung.

Starr ist eine tolle Protagonistin. Mutig, schlagfertig, selbstbewusst. Das heißt nicht, dass sie nicht auch Angst hat und zweifelt, aber ich finde das macht sie noch sympathischer. Man erlebt, wie sie sich dazu entscheidet aufzustehen, den Mund aufzumachen und zu protestieren, nachdem ihr bester Freund Khalil von einem Polizisten erschossen wurde.

Die Charaktere benutzen oft Slang, wenn sie miteinander reden, ich mag das total, weil es einfach sehr passend ist. Hinten im Buch ist auch ein Glossar, in dem man die Begriffe nachschlagen kann.

In “The Hate U Give“ geht es um Themen wie Rassismus, Diskriminierung und Polizeigewalt. Ich habe durch das Buch nochmal einen ganz anderen Blickwinkel kennengelernt. Es hat mich echt zum Nachdenken gebracht und manche Stellen gingen mir auch Wochen, nachdem ich es gelesen hatte, nicht mehr aus dem Kopf.

Ein bisschen wird auch das Leben in Straßengangs thematisiert, was ich auch sehr interessant finde (In Angie Thomas‘ Buch “ Concrete Rose“ erfährt man noch mehr darüber. Ich kann es auch nur empfehlen!!)

Fazit: Insgesamt hat mich dieses Buch wirklich beeindruckt und ich habe mich beim Lesen gefühlt als wäre ich direkt bei Starr. Nicht nur sie, sondern auch die anderen Charaktere habe ich sehr ins Herz geschlossen!

“The Hate U Give“ spricht Probleme und wichtige Themen an, denn die Geschichte ist zwar ausgedacht, aber schlimmer Weise passieren ähnliche Dinge eben auch in der Wirklichkeit.

Ich liebe dieses Buch! Eigentlich habe ich nicht wirklich ein einziges Lieblingsbuch, aber „The Hate U Give“ ist auf jeden Fall ziemlich nah dran. Ich empfehle es ab 13 Jahren und gebe⭐⭐⭐⭐⭐(⭐).

Über das Buch: „The Hate U Give“ von Angie Thomas erschien 2017 im cbt Verlag. Das Buch hat 512 Seiten und wird aus der Ich Perspektive der Protagonistin Starr erzählt. 2018 wurde das Buch von George Tillman Jr. Verfilmt, mit Amandla Sternberg in der Rolle der Starr. Das Buch wurde unter anderem mit dem deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Über die Autorin: Angie Thomas wurde 1988 in Jackson, Misseshipe in den USA geboren und wuchs dort im Stadtviertel Georgetown auf. In dieser armen und überwiegend von Afroamerikanern geprägten Nachbarschaft beobachtete sie bereits als kleines Kind Waffengewalt und Drogenhandel. Später schreib sie ihr erstes Buch „The Hate U Give“, welches sich genau um solche Themen dreht.

Ein Kommentar zu “„The Hate U Give“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: